america01's Webseite

Untertitel


Fassungslosigkeit, Angst, Trauer

 

Nach den mörderischen Terroranschlägen auf die USA dachten viele,
das ist das Ende der Welt, wie wir sie bisher kannten. Und sicher hat die Welt, mit den Attentaten von New York und Washington ihren letzten Rest Unschuld und globale Sorglosigkeit verloren. Denn solche Attentate können sich jederzeit, egal wo auf der Welt, wiederholen. Gerade deshalb rückten wir nach den Anschlägen alle näher zusammen, trauerten um die Toten und fühlten mit den Angehörigen.

Auch wenn der 11. September 2001 in uns allen eine Angstwunde hinterlassen hat,  mussten wir uns ein  Stück Normalität zurückerobern. Jedoch dürfen wir  nicht vergessen oder die Augen verschließen vor dem Leid, dass die schrecklichen Terroranschläge nach sich gezogen haben. Denn wie immer am schlimmsten betroffen sind die unschuldigsten aller Menschen: die Kinder.

 

Das Leid der Kinder

 

Trauernde Kinder am Sarg ihrer Eltern, Fotos zum Weinen. Einige Hundert Kinder wurden in New York zu Waisen oder Halbwaisen.  Immer wieder sind es die Kinder, die das erdulden müssen, was ihnen Erwachsene in ihrem religiösen Fanatismus angetan haben. Nach einem solchen Schicksalsschlag müssen sie ein Leben leben, das Lichtjahre entfernt ist von Unbeschwertheit, Lachen und Glück.


Doch trotz aller Trauer und Leid, die diese Kinder in kürzester Zeit erfahren haben, sahen sie auch mutigen Herzens in die kommende Zukunft. Nehmen wir uns ein Beispiel an allen Kindern dieser Welt, denn in ihnen sehen wir das Wunder des Lebens, die Einzigartigkeit des Augenblicks und die Hoffnung für eine gerechtere Welt.

 

Die Kinder sind es, die unsere Welt
besser machen können!!!

 
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!